Marianne Faithfull - Jazz Open Stuttgart (2009)
Genre Muziek
Film Release Datum 2009
Medium DVD
Kleur Kleur
Acteurs
Medewerkers
Verhaal
Marianne Faithfull

Jazz Open Stuttgart 2009

01. Times Square
02. Dover
03. Crane Wife (The Decemberists)
04. Solitude (Duke Ellington)
05. Hold On Hold On (Neco Case)
06. Broken English
07. Mack The Knife (Brecht/Weill)/In Germany Before The War (Randy Newman)
08. Crazy Love (MF/Nick Cave)
09. Kimbe (Trad.)
10. Salvation
11. The Ballad Of Lucy Jordan
12. Sister Morphine
13. As Tears Go By
14. Why'd Ya Do It?

Lineage:
DVB-C -> Digital Everywhere FireDTV -> MPEG Streamplayer -> DVD Studio Pro

Marianne Faithfull (vocals)
Martyn Barker (drums)
Rory McFarlane (upright and electric bass)
Roger Eno (piano and organ)
Leo Abrahams (guitars, hurdy gurdy & accordion)
Kate St John (oboe, cor anglais, sax & accordion)
Jack Pinter (clarinet, bass clarinet, saxes, flute, & bass flute)
David Coulter (saw, banjo, fiddle, mandolin, baritone ukulele, jew's harps & percussion)


Bei den Jazz Open Stuttgart treffen sich alljährlich die Stars der Jazz-, Rock- und Popmusik
in der Schwabenmetropole. 2009 präsentierte das Festival vom 16. bis 26. Juli über 50 Konzerte.
Die sechsteilige Reihe zeigt Aufzeichnungen von einzelnen Konzerten.

Die 1946 im britischen Hampstead bei London geborene Sängerin, Songschreiberin und
Schauspielerin Marianne Faithful ist eine der faszinierendsten Persönlichkeiten der Popmusik.
Als ständige Begleiterin von Mick Jagger war sie eine der Schlüsselfiguren im London der
1960er Jahre. Ihren ersten Erfolg als Sängerin hatte sie 1964 mit dem Titel "As Tears go By".
Dass ihre Songs immer nach ihr klingen, verdankt die Künstlerin ihrer ungewöhnlichen
Stimmführung, die entgegen klassischer Schönheitsideale zu Beginn ihrer Karriere mit
schneidender Klarheit, später - um eine Oktave tiefer liegend - durch ein raues, rauchig-
gebrochenes Alt-Timbre beeindruckt und zu einem sehr persönlichen Ton findet.

Darüber hinaus ist Marianne Faithfull auch als Theaterschauspielerin gefragt und feiert in
Bühneninszenierungen wie dem Tschechow-Drama "Drei Schwestern" und als Ophelia in
"Hamlet" große Erfolge. Das war nicht immer so: Während der 1970er Jahre ist Marianne Faithfull
nahezu vollständig aus dem Bewusstsein der Öffentlichkeit verschwunden, erst 1979 gelingt ihr
ein Comeback: Mit "Broken English" emanzipierte sich Marianne Faithfull von ihrem Image als
Sexsymbol und Starlet-Ikone der Sixties und etablierte sich endgültig als auch von der Kritik ernst
genommene Sängerin.

Deutschland, 2009
Persoonlijke Gegevens
Mijn Waardering 0
Gezien Ja
Index 5154
Verzamel Status In Verzameling
Aanschafdatum 30-1-2010
Editie gegevens
Regio Region 2
Lagen Enkelzijdig, Enkellaags
Aantal 1